Archiv:


13. Mai bis 3. Juni 2006


Kuno Stöckli

Bilder und Edelsteinobjekte

Lebenslauf


Bild
«Fenster 1» und «Fenster 2», je 32 x 23,5 cm


1934 in der Nähe von Basel geboren, später in Thun aufgewachsen
1950-54 Lehrerausbildung, Interesse für Mathematik und Kunst wird geweckt
1962-67  Künstlerische Ausbildung an der Schule für Gestaltung Basel Diplom für das höhere Lehramt Zeichnen
ab 1965 Teilnahme an Kantonalen Kunstausstellungen, mehrere Ankäufe durch die Kunstkredite Baselland und Baselstadt
ab 1968 Studium der Kunstgeschichte, Germanistik und Soziologie an der Universität Basel, Dissertation über spätromanische Buchmalerei Im Kloster Engelberg
ab 1971 28 Jahre Lehrtätigkeit als Hauptlehrer im Fachbereich Bildende Kunst in der Zürcher Lehrerbildung
ab 1974 regelmässige Arbeitsreisen und Aufenthalte in Brasilien, später auch in anderen Ländern
ab 1976 viele Einzelausstellungen und Teilnahme an Gruppenausstellungen im Inland und Ausland
ab 1980 Kupfertiefdrucke, besonders Farbaquatintas
1983 Erste Begegnung mit Aquamarinen in Brasilien,
1984 Anfang einer inzwischen ansehnlichen Beryllsammlung
1987 Begegnung mit Bernd Munsteiner in Brasilien, Einladung zur Teilnahme an seiner nächsten Atelierausstellung  in Stipshausen. Folge: Ausbildung in Edelsteinbearbeitung und in Grundkenntnissen des Goldschmiedens in Idar Oberstein
1994 Mitherausgeber eines ausserordentlich erfolgreichen neuartigen Lehrmittels für das Zeichnen mit Kindern („Mit Stift und Pinsel“ im Lehrmittelverlag des Kantons Zürich)
1999 ab 1999 Ruhestand, seither nur noch freischaffend. Einzelheiten und Aktuelles siehe Website      


Weitere Bilder


http://web.me.com/kunostoeckli


Ausstellungsdaten
Ausstellung: 13. Mai bis 3. Juni 2006
 
Vernissage: Freitag, 12. Mai, ab 18 Uhr
Apéro: Sonntag, 21. Mai , 11 bis 14 Uhr
Finissage: Samstag, 3. Juni, 14 bis 16 Uhr
 
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag: 14 bis 18 Uhr
Samstag: 12 bis 16 Uhr
Oder nach Vereinbarung