Archiv:


Vom 8. – 29. Januar 2011


Edmond Remondino

Maler, Sammler, Architekt

neue Bilder, Collagen, antike afrikanische Skulpturen

ohne Titel, Mischtechnik Antike afrikanische Skulptur

 

Edmond Remondino, geb. 1934 in Salgesch VS. Kunstgewerbeschule in Zürich, danach Reisen
nach Indien, Japan, Amerika. Er lebt seit 1972 in Burundi, Zentralafrikanische Republik, und
war von 1992 – 2003 Schweizerischer Honorarkonsul daselbst. Als Architekt baut er dort Kirchen,
Schulen und Wohnhäuser. Das Nationalarchiv, das Universitätsgebäude und das Parlament
sind seine Werke.
Er malt, sammelt afrikanische Kunst, fertigt Glasfenster. Neben seinen neuesten Werken zeigt er
auch einige von ihm gesammelte afrikanische Skulpturen und Masken.

 

 

Ausstellungsdaten
Ausstellung: vom 8. – 29. Januar 2011
 
Vernissage: Freitag, 7. Januar, 18 - 20.30 Uhr
Apéro: Mittwoch, 19. Januar, 18 - 20 Uhr
Finissage: Samstag, 29. Januar, 14 - 16 Uhr
 
  Der Künstler ist an diesen Daten persönlich anwesend.
 
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag: 14 bis 18 Uhr
Samstag: 12 bis 16 Uhr
Oder nach Vereinbarung