Archiv:

vom 13. März bis 3. April 2004


Ernst Faesi


Bilder
  1. Kleine Retrospektive
    60 Jahre Malerleben 1943 - 2003

  2. Abstraktionen in Erinnerung an Mallorca
    (San Telmo, Valdemossa)

  3. Zinnenbilder M-113


Ausstellungen

Einzelausstellungen

1954-58 Galerie Beno, Zürich
1955 Circolo artistico, Bologna
1956 Grafische Sammlung, ETH Zürich
1956+77 Kunstkammer Strauhof, Zürich
1959 Studio für moderne Kunst, Wuppertal
1960+66 Galerie Schindler, Bern und Ascona
1963 Galerie 6, Aarau
1975 Kulturkreis Männedorf
1987 Quartierverein Zürich-Hottingen
1989,90,92+2000 Galerie Arrigo, Zürich
1992 Ciba-Geigy, Zürich
1994 Galerie Frankengasse, Zürich


Gruppenausstellungen

1951 Nationale Kunsthalle, Basel
1955 Hochschule für bildende Kunst, Junge europäische Malerei, Berlin
1956 Nationale Kunsthalle, Basel
1957 1ère expo de peinture abstraite en Suisse, Neuchâtel
1958 Abstrakte Malerei in der Schweiz, Kunstmuseum Winterthur
1958 Abstrakte Malerei in der Schweiz, zur Eröffnung der Krongresshalle, Berlin
1958 Galerie Numero, Florenz
1959 XI Premio Lissone, Mailand
1965 Kunstmuseum, 100 Jahre GSMBA, Bern
1968 Kunstgeschichtliche Einladung ins Helmhaus, Zürich
1968 Gemeinde-Museum, Den Haag
1992 Kunsthaus, Zürich



Biografische Angaben aus: Künstler-Lexikon, Bd. 36 Sauer, München Leipzig 2003

Faesi, Ernst

Schweizer Maler, Zeichner, Grafiker und Plastiker *17.9.1917, Arbeitetr in Zürich
Ausbildung Lehrerseminar Küsnacht und Universität Zürich Künstlerische Ausbildung: vorwiegend autodidaktisch
1950 - 1982 Lehrer für Zeichnen am kantonalen Gymnasium Rämibühl, Zürich
1960 - 1999 Kurse für zeitgenössische Malerei an der Volkshochschule des Kantons Zürich
50 Jahre Mitglied der GSMBA
Entwicklung: gegenständlich-expressiv, kubistisch, informell, konstruktiv-abstrakt
2000: Zyklus Zinnenbilder M-113 Holz- und Aluminium-Plastiken



Weitere Bilder




Ausstellungsdaten
Ausstellung: vom 13. März bis 3. April 2004
 
Vernissage: Freitag, 12. März ab 18 Uhr
Einführende Worte Jead Claude Goldschmid, Journalist
Apéro: Mittwoch, 24. März, 18 bis 20 Uhr
Finissage: Samstag, 3. April, 14 bis 16 Uhr
 
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag: 14 bis 18.30 Uhr
Samstag: 12 bis 16 Uhr